JJ ECC803S / 12AX7 Gold JJ Electronic

NN033G
Varianten Beschreibung Lager Preis Menge
NN033G JJ ECC803S / 12AX7 Gold JJ Electronic am_Lager € 17,20
NN033G (2)
+MA-DTR-MP
JJ ECC803S / 12AX7 Gold JJ Electronic (2x)
+ Matching in PAARE + symmetrische "balanced" Systeme, Preis pro PAAR
am_Lager € 48,80
NN033G (1)
+MA-DTR-SYM
JJ ECC803S / 12AX7 Gold JJ Electronic (1x)
+ Symmetrie-Matching für Doppeltrioden "balanced"
am_Lager € 20,80

JJ ECC803S / 12AX7 Gold JJ Electronic

Die ECC803S ist voll kompatibel zur ECC83.
Die besondere Eigenheit der ECC803S ist die ausgegrägt lange Anode die besonders von Audio-Anwenders geschätzt wird.
Als BALANCED / SYMMETRIE getestete Ausführung eignet sich diese Röhre hervorragend als Treiberröhre,
da die großen Anodenflächen besonders bei Spitzenbelastung in diesem Bereich von Vorteil sind.
JJ fertigt nach diese "long-plate" Version nach anfänglichen Schwierigkeiten jetzt nur noch als "grey plate" Version.
Die grauen Anoden sind carbonbeschichtet was eine langfristig gleichmäßige Emission ermöglicht.
Aus diesem Grund wird auch die unbeschichtete "silber" Anode nicht mehr verwendet.


RohS konform
Angezeigt werden Datensätze 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Frank Reschke (5/5)

Verwendet im Audiobereich mit einem Octave V40 / V110 und Ariand T66-P.

Von den aktuell produzierten Röhren finde ich die JJ ECC83 Typenreihe am interessantesten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte eines der besten sein aber auch ihre Verarbeitung, die Kontaktpins als Beispiel, machen einen sehr guten Eindruck. Bei der Qualität im Sinne von Haltbarkeit sehe ich aber die russischen Röhren an erster Stelle.
Hier jetzt die JJ ECC83 Typen im Vergleich:

Die ECC83S, würde ich als absolute Basic Röhre sehen die jeder habe sollte. Sie klingt so wie sich wohl fast jeder eine Röhre vorstellt, leicht warm und etwas weich. Tonal sind die Mitten etwas betont und ihr Sound hat eine leicht weiche und geschmeidige Note. Auflösung und Präzision sind gut aber besonders in den Höhen und Bässen gibt es schon noch bessere Röhren. Also für betont audiophile Naturen ist sie nicht die erste Wahl aber zum einfach nur schön Musik hören, geht sie immer.
Die JJ EL34 hat übrigens den exakt gleichen Sound Charakter.

Die ECC83MG, ist von der Tonalität völlig anders, sie ist betont linear ja schon fast leicht brillant. Ihre Auflösung und Präzision ist über den ganzen Frequenzbereich noch etwas besser als bei der S-Version, ebenso ist sie vom Sound noch feiner und geschmeidiger. Sieht man an dieser Stelle mal von der Tonalität ab kann man sie schon fast mit einer echten Mullard (Typ I61) vergleichen.
Die MG-Version ist für mich der betont musikalische Tipp für eine tonal neutrale Röhre die reichlich Charakter und Ausstrahlung hat.

Die 5751, ist von der Tonalität wieder eine warme Röhre. Ansonsten was audiophile Leistungen und Sound Charakter anbelangt ist sie im Grunde mit der MG-Version zu vergleichen. Ganz genau betrachtet ist sie von der Sound Struktur nicht ganz so edel und fein aber das sind sehr geringe Unterschiede.
Von den aktuellen Röhren ist sie noch am dichtesten an einer echten Mullard (Typ I61) dran.

Die ECC803S, ist tonal typisch warm wie fast alle JJ aber vom Sound ist sie doch anders als der Rest.
Dynamik, Auflösung und Präzision sind hier mehr im Focus. Weiche und geschmeidige Strukturen sind im Sound ehr dezent vorhanden, sie spricht also auch die betont audiophilen Geister an. Hier sei auch noch ihre sehr schöne Räumlichkeit erwähnt.
Eine russische Gold Lion ECC83 klingt übrigens sehr ähnlich, bei ihr finde ich die Höhen minimal besser. Die JJ hat dafür die markantere Räumlichkeit.

Zum besseren Verständnis meiner Bewertung würde ich jetzt die Röhren aufzählen die mir zum Vergleich zur Verfügung stehen aber das sind 28 verschiedene ECC83 Röhren von den 50er Jahren bis Heute, die ich nicht einzeln aufzählen möchte.

Frank Wedekind (5/5)

Habe bei meinem Pro-Ject Tube-s Phonovorverstärker die ECC83 Standards durch die JJ's ersetzt...Fazit: vorher schon sehr guter,fein aufgelöster Klang,Bässe aber recht dick und vordergründig...mit den JJ's kommt die für mich perfekte Ausgewogenheit zwischen seidigen Höhen und satten, aber kontrollierten Bässen zum Vorschein...Klanglich ein Hit!

Felix Krämer (5/5)

Sehr gute Vorstufenröhre äußerst Klar sehr guter Tiefgang sehr rund und angenehm kein Kreischen und auch nichts Dumpfes oder schwammiges. Habe sie in einem Rogers E20a und kann sie nur wärmstens Empfehlen.

Fritz Czech (5/5)

Für mich die beste Vorstufenröhre überhaupt,kann alles,von ganz unten bis ganz oben,sehr breitbandig.Habe sie in meinem Audioverstärker Lyric 120Ti,als Endstufenröhren habe ich Svetlana Winged-C-das passt wunderbar.
Angezeigt werden Datensätze 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Ihre Bewertung

Ihr Name:

Bitte keinen HTML-Code verwenden!

Bewertung:

schlecht gut

Bestätigungs-Code:
aktualisieren

Bitte geben Sie den Bestätigungs-Code hier ein:

Hier können Sie der anonymisierten Datenerfassung ganz widersprechen.