TAD MUSTARD CAPS

V-MC1
ab 1,05 € *

*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kapazität:

Spannung:

  • V-MC1
  • 0.001 kg
Replica in der authentischen Film-to-Foil Alu/PE  Konstruktion! Reproduzieren das... mehr
Produktinformationen "TAD MUSTARD CAPS"
Replica in der authentischen Film-to-Foil Alu/PE  Konstruktion! Reproduzieren das Klangverhalten der typischen britischen Amps der 60er bis Mitte 70er Jahre. TAD Mustard Caps sind ideal um alte originale Amps zu restaurieren, um Reissues näher an den Sound der Originale zu bringen oder einfach um damit moderne Verstärkermodelle aufzuwerten und klanglich etwas in die Richtung ihrer legendären Vorfahren zu bringen.
Bauform: Axial
Dokumente...
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "TAD MUSTARD CAPS"
27.06.2013

Diese Mullard-cap Replicas sind wirklich herausragend gut. Ich habe sie in ein und derselben Schaltung direkt "A-B" mit den Originalen vergleichen können: Wenn sie sich von den originalen Mullard-Mustard-caps tatsächlich unterscheiden, dann nur in soweit, dass sie besser sind, möchte sagen, weniger belegt und freier spielen. Hoffentlich werden sie nie verändert.

15.06.2012

Ich konnte diese Caps mit originalen Mullard Mustard Caps in einigen Vox- und Marshall-Amps vergleichen. Es ist nicht genau dasselbe, aber die TAD Mustards tragen sehr deutlich zu einem britischen Sound bei, klingen rund und ausgewogen. Außerdem sind sie technisch hervorragend, innerhalb enger Toleranzen, und sehr spannungsfest.

Mit den alten Mullards schien es früher zu zerren - dafür geben einem die TAD-Caps mehr Headroom. Technisch erklärlich ist mir das nicht, aber für die Ohren war's ganz deutlich...

Und während die alten Mullards in Gitarren als Tone-Caps gar nicht toll klangen, eignen sich TAD Mustards hier hervorragend!

15.06.2012

Ich konnte diese Caps mit originalen Mullard Mustard Caps in einigen Vox- und Marshall-Amps vergleichen. Es ist nicht genau dasselbe, aber die TAD Mustards tragen sehr deutlich zu einem britischen Sound bei, klingen rund und ausgewogen. Außerdem sind sie technisch hervorragend, innerhalb enger Toleranzen, und sehr spannungsfest.

Mit den alten Mullards schien es früher zu zerren - dafür geben einem die TAD-Caps mehr Headroom. Technisch erklärlich ist mir das nicht, aber für die Ohren war's ganz deutlich...

Und während die alten Mullards in Gitarren als Tone-Caps gar nicht toll klangen, eignen sich TAD Mustards hier hervorragend!

15.06.2012

Ich konnte diese Caps mit originalen Mullard Mustard Caps in einigen Vox- und Marshall-Amps vergleichen. Es ist nicht genau dasselbe, aber die TAD Mustards tragen sehr deutlich zu einem britischen Sound bei, klingen rund und ausgewogen. Außerdem sind sie technisch hervorragend, innerhalb enger Toleranzen, und sehr spannungsfest.

Mit den alten Mullards schien es früher zu zerren - dafür geben einem die TAD-Caps mehr Headroom. Technisch erklärlich ist mir das nicht, aber für die Ohren war's ganz deutlich...

Und während die alten Mullards in Gitarren als Tone-Caps gar nicht toll klangen, eignen sich TAD Mustards hier hervorragend!

15.06.2012

Diese Kondensatoren eignen sich wirklich hervorragend als Tone-Caps in Gitarren. Vor allem Humbucker-Gitarren bekommen einen runderen, typisch britischen Sound, und man kann für den Woman Tone auch mal das Poti ganz zudrehen, ohne dass es gleich matt und leise wird. Aber auch in Vox- und Marshall-Verstärkern haben sich die Mustard Caps bestens bewährt.

In der Gitarre kann man auch ruhig mal den Wert 10 nF probieren - so werden andere Frequenzen gefiltert. Tipp: nach dem Einlöten die Gitarre bei ganz zugedrehtem Tone-Poti eine Weile kräftig am Amp spielen, dann macht der Kondensator etwas "auf".

Diese Mustard Caps ziehe ich sogar teuren Bumblebee-Repliken vor!

15.06.2012

Diese Kondensatoren eignen sich wirklich hervorragend als Tone-Caps in Gitarren. Vor allem Humbucker-Gitarren bekommen einen runderen, typisch britischen Sound, und man kann für den Woman Tone auch mal das Poti ganz zudrehen, ohne dass es gleich matt und leise wird. Aber auch in Vox- und Marshall-Verstärkern haben sich die Mustard Caps bestens bewährt.

In der Gitarre kann man auch ruhig mal den Wert 10 nF probieren - so werden andere Frequenzen gefiltert. Tipp: nach dem Einlöten die Gitarre bei ganz zugedrehtem Tone-Poti eine Weile kräftig am Amp spielen, dann macht der Kondensator etwas "auf".

Diese Mustard Caps ziehe ich sogar teuren Bumblebee-Repliken vor!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden vor Veröffentlichung zur Freigabe und Bestätigung an Ihre Email geschickt.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

06 d 16 h 20 min 19 s
RT161 EL34B-STR TAD Premium Matched
23,70 € * Statt: 29,50 € *
NN037 12AY7 JJ Electronic

ab 10,40 € *
06 d 16 h 20 min 19 s
Z-USSI-T2.0 Sicherungen

ab 0,80 € *
V-20550AL TAD Audio Caps

ab 6,95 € *
06 d 16 h 20 min 18 s
06 d 16 h 20 min 18 s
RT161 EL34B-STR TAD Premium Matched
23,70 € * Statt: 29,50 € *
Z-USSI-T2.0 Sicherungen

ab 0,80 € *
06 d 16 h 20 min 18 s
RT010 7025 HIGHGRADE TAD Premium Selected
29,50 € * Statt: 36,90 € *
Zuletzt angesehen