ToneBone TRIODE (Preis pro Paar Adapter)

Produktbilder

Preis

€ 98,00
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
am Lageram_Lager
Artikelnummer: TB-TH/2

Warenkorb

Zum Warenkorb hinzufügen

ToneBone TRIODE (Preis pro Paar Adapter)

TAD Tone Bone ® inklusive selektierter EL84 Röhre und deutsche Anleitung
Der TAD Tone Bone ® erlaubt die Verwendung von EL84 Röhren anstatt den Endstufenröhren vom Typ 6L6GC, 5881, EL34 und 6V6GT. Die EL84 wird im reinen CLASS A Betrieb verwendet. Hierfür passt der Tone Bone alle Betriebsspannungen an; automatisch und ohne Eingriff am Verstärker oder dessen Einstellung.

- Class A + Kathoden-Bias Betrieb mit EL84
- ersetzt 6L6GC, EL34, 5881, 6V6GT durch EL84
- Endstufenverzerrung pur, ab 8 Watt Lautstärke!
- Trioden- oder Pentoden Betrieb
- extra weiche Verzerrungen bei Trioden-Version
- harmonische Verzerrung für jeden Amp
- dezente Kompression im Clean-Betrieb
- Plug & Play! Keine Einstellungen, kein Umbau notwendig!

Sound, Sound, Sound .....
Der CLASS A Betrieb mit EL84 hat zwei Vorteile:
1. Der Sound des CLASS A Betrieb ist den meisten vom VOX AC30 als legendär bekannt. Der Sound wird lebendiger, der Amp spricht direkter und musikalischer an; singendes Sustain und ein dicker, "dreidimensionaler" Ton mit angenehmer, leichter Kompression und harmonische, kontrollierbare Verzerrungen sind typisch.
2. Die Lautstärke wird reduziert, da sowohl der CLASS A Betrieb als auch die EL84 weniger Ausgangsleistung erzeugen und somit früher den begehrten Sound eines weit aufgedrehten Verstärkers liefern.

PENTODE oder TRIODE?
Der Tone Bone wird als PENTODE und als TRIODE angeboten. Die PENTODE verändert den Klangcharakter des Verstärkers nur wenig, die TRIODE macht den Amp deutlich weicher im Ton. Die Leistungsabgabe des Verstärkers ändert sich spürbar; das heißt, daß bei viel geringerer Lautstärke schon die Endstufenverzerrung einsetzt. Diese Endstufenverzerrung ist beim Tone Bone immer harmonisch! Sie erreicht immer ein sehr gutes Sustain, ein volles, dreidimensionales Klangbild und ist über Anschlagdynamik perfekt kontrollierbar.

Plug & Play
Der Einbau ist einfach durchzuführen:
Verstärker ausschalten, Endstufenröhren (EL34, 6L6GC, 5881 oder 6V6GT) ausbauen und Tone Bone Adapter in die Sockel der Endstufenröhren einsetzen, Verstärker einschalten. Fertig!
Bauhöhe: der ToneBone ist ohne Pins 12cm (5cm Adapter + 7cm EL84) hoch.
1cm Luft sollte zw. der Spitze der EL84 und dem Gehäuse verbleiben um Einbau und Belüftung zu sichern.
Es sind keinerlei Einstellungen notwendig! Die originalen Endstufenröhren sind jederzeit wieder einsetzbar. Da keine Veränderungen der Bias Einstellung für den Tone Bone vorgenommen wird, bleibt die alte Einstellung für die alten Röhren auch erhalten. Es kann also jederzeit gewechselt werden.
Fazit: echtes Plug & Play !

OPTIONEN Lautstärke / Leistung
Die Leistungsabgabe eines Verstärkers mit Tone Bone Adaptern richtet sich nach der Art und der Anzahl der verwendeten Tone Bone Adaptern:

Pentode: je Adapter ca. 7-9 Watt
Triode: je Adapter ca. 4-5 Watt

Beispiel:
Ein Twin Reverb (100W) oder 100W Marshall mit 4 6L6GC bzw. 4 EL34 Röhren würde statt bei 100W schon bei der folgenden maximalen Leistung Endstufenverzerrung liefern:

Tone Bone PENTODE: 4 Stück ca. 36 Watt, bei 2 Stück ca. 18 Watt
Tone Bone TRIODE: 4 Stück ca. 16 Watt, bei 2 Stück ca. 8 Watt
Bei Verstärkern mit nur zwei 6L6GC bzw. EL34 erhält man entsprechend bei 2 Stück ebenfalls ca. 8 bzw. 18 Watt.

Einschränkungen:
Nicht verwenden bei Amps mit Kathodenansteuerung (z. B. Musicman® RD Serie, Peavey®Classic 75 /100 u. ä.).
Verstärker mit Class A /AB Umschaltern (z. B. Fender® Prosonic) immer in Class AB Stellung betreiben
Nicht verwenden in Amps mit Serienheizung der Röhren, z.B. Peavey®Valveking Serie, Blackstar® Series One
Nicht verwenden bei Amps mit automatischer Biaseinstellung wie Hughes&Kettner mit TSC System
Durch den Kathodenbiasbetrieb des ToneBones sind Biastremolos wie z.B. im Fender Custom Vibrolux Reverb, Twinolux und Dual Professional ohne Funktion!

Angezeigt werden Datensätze 1 bis 5 (von insgesamt 9) 1 2  » 

Manfred Kölbl (5/5)

Absolut der Wahnsinn für den Hot Rod Deluxe. Ich habe sie in meinen HRD von 1996 eingebaut und war sehr überrascht. Warmer, fetter und einfach geiler Sound. Alle Mods, auf die ich mich eingestellt habe, sind damit hinfällig. Kein Arbeit! Der Amp ist immernoch schön laut, aber das halt später, satter Sound. Ich hatte nur noch ein Problem, der rottige Drive Kanal, aber das habe ich mit einem weiteren Röhrenwechsel in der Vorstufe in den Griff bekommen. Jetzt ist es nahezu perfekt. Ich bin in den Amp der seit bestimmt 15 Jahren ein nischendasein pflegt, total verliebt und denke plötzlich den ganzen Tag an weitere Verbesserungen, aber da wird nicht mehr viel kommen. Der Sound ist einfach fett, schwebt etwas, der Clean ist warm und sehr dynamisch spielbar und die Zerre ist jetzt so perfekt, das Jimi wieder wach wird. Ich hole mir auch die Pentode Adapter.

Danke für diese tolle Lösung

Till Rubahn (5/5)

Habe die Trioden in meinen Boogie MK IIC (60 W) eingebaut und kann ihn nun endlich im Wohnzimmer spielen und dabei auch den Lead-Kanal nutzen.

Nach etwas experimentieren mit der Klangregelung klingt das ganz hervorragend bei moderater Lautstärke. Absolute Empfehlung!

Für mich als Laie waren die Tonebones total einfach zu installieren!

Helwig Rudat (3/5)

Der SOUND ist wirklich gut. Keine Frage. Ich hatte erst befürchtet, dass die Teile mir wegen des Trioden-Betriebs Höhen rauben und den Amp zu soft machen würden. Nichts davon ist passiert. Am Marshall klingt's sehr authentisch nach... na ja, Marshall eben! Am Fender ist der Unterschied zu den Originalröhren am deutlichsten. Etwas Vox-iger, mit ordentlich Schmatz in den Höhen bei luftiger Dynamik. Genau so hatte das Stephan Mayer aus der Technik auch beschrieben.

Tolles Konzept!!!

Wolfgang Schierack (5/5)

klingt umwerfend und das bei moderater Lautstärke !!

Mike Spannberger (5/5)

Habe die Triodes in einem Fender 65er Deluxe Reverb Reissue eingebaut. Bin im Trio damit nach wie vor voll durchsetzungsfähig und habe mit Strat und Les Paul einen herrlich satten, verzerrten Sound. Mir gefällts!

Ihre Bewertung

Ihr Name:

Kein HTML Code verwenden

Bewertung:schlecht gut

    Navigation