12AU7A / ECC82 TAD Premium Selected (symmetrisch/balanced)

Produktbilder

Preis

€ 14,95
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
am Lageram_Lager
Artikelnummer: RT005

Warenkorb

Zum Warenkorb hinzufügen

Zubuchbare Optionen

Die folgenden Optionen sind verfügbar sobald Sie das entsprechende Produkt in Ihrem Warenkorb haben.

RT005 ist 0 mal im Warenkorb, diese Option kann noch 0 mal gebucht werden.
Matching in PAARE für TAD-Preamp Tubes (Selektion "symmetrisch/balanced" enthalten), Preis pro PAAR€ 7,20
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
0 gebucht

12AU7A / ECC82 TAD Premium Selected (symmetrisch/balanced)


Die perfekte High-End HiFi-Röhre!

Die TAD 12AU7A / ECC82 Premium Selected überzeugt mit angenehmem, komplexen Klangbild und kräftigen Systemen.
Wir selektieren diese Röhre auch auf Symmetrie der beiden Trioden und empfehlen die TAD-12AU7A / ECC82 auch für anspruchsvollste High-End HiFi Stereo Anwendungen.
Durch die geprüfte Symmetrie eignet sich die TAD 12AU7A / ECC82 auch als erstklassige Treiberstufe.
Ersetzt auch 6N10, 6189W, 5814A etc.

Q: Welche Kriterien muss eine Vorstufenröhre erfüllen um als Premium Selected bezeichnet zu werden?

A: Von uns werden nur jene Röhren als Premium Selected bezeichnet, die folgende Tests bestanden haben:
- Geräusch-Test
- Mikrophonie-Test
- Gain Test
- Akustische Tests
- Stoß-Test
- Abhör-Test
- Gleichmäßige Signalstärke/ Leistungs-Test

Matching- und Selektions-Optionen für Vorstufenröhren
Unser Matching in Paaren bei Vorstufenröhren bedeutet, dass zwei Röhren die gleiche Signalverstärkung (Gain) aufweisen,
also insgesamt alle vier Systeme sich gleich verhalten. Das Matching in Paaren beinhaltet bereits die System-Symmetrie.
Dieses Matching ist für Stereo-Verstärker empfohlen.

TAD Premium Select/Highgrade Röhren beinhalten eine 6-monatige Gewährleistung (gem. Gewährleistungsbedingungen) auf die Einhaltung der oben genannten Qualitätskriterien.

Angezeigt werden Datensätze 1 bis 5 (von insgesamt 12) 1 2 3  » 

Bernhard Klemt (5/5)

Habe einen Laney LC50-112 (made in England!) im Abverkauf beim großen T erstanden und war vom Clean Kanal echt überwältigt, irgendwie zwischen Fender und Vox. Aber der Drive Kanal hat mich den Amp fast zurücksenden lassen: kratzige und viel zu heftige Distortion, kein Overdrive möglich und Rauschen ohne Ende. Brauchbare Gainsettings waren nur in einem recht schmalen Bereich zwischen 6 und 7 möglich. Um einen halbwegs annehmbaren Sound zu bekommen habe ich im Effektloop einen EQ und ein Noisegate platzieren müssen. Habe dann mit unterschiedlichen Speakern und Endstufenröhren experimentiert, ohne Erfolg, der Charakter blieb immer gleich. In V1 befand sich eine Highgrade ECC83 vom TAD, deswegen habe ich dort zuletzt herumprobiert, weil das ja an sich eine tolle Röhre ist (und man dem Hersteller wirklich hoch anrechnen muss, solche hochwertigen Röhren zu verbauen). Aber wie sich herausstellte, ist sie einfach nicht passend für diesen Amp! Mit der ECC82 vom TAD stellte sich plötzlich das gewünschte Klangbild ein: keine Nebengeräusche mehr im Drive Kanal, unglaublich hochauflösender Klang, der auch komplexe Akkorde mit viel Zerre sauber darstellt und endlich ist auch cremiger Overdrive möglich. Insgesamt sind die Gainreserven jetzt zwar geringer, genügen aber immer noch für mich und reichen auch noch für tragfähige Soli. EQ und Gate im Loop kann ich nun daheim lassen. Der Bass ist für einen Combo mächtig aber ohne zu matschen. Die Qualitäten des Cleankanals sind unverändert erhalten geblieben. Der Amp verträgt sich auch toll mit Pedalen: wenn ich mal mit meiner Effektsammlung rumspielen will, dann schmeisse ich den Laney an (obwohl ich auch einen Klemt BS40 und einen Fender Princeton Reverb habe). Durch die ECC82 sind jetzt trotz der 50 Watt auch tolle Sounds in Zimmerlautstärke möglich, da braucht man keinen 1 oder 0,1 Watt Amp mehr. Aber nicht falsch verstehen, der Laney ist immer noch bandtauglich. Habe auch mit der ECC82 in V4 (Phasentreiber) experimentiert, da wird es dann doch zu leise.

Bin nun überglücklich, dass ich den Amp nicht zurückgeschickt habe, er klingt unheimlich kultiviert und frisst jeden Marshall DSL zum Frühstück. Es ist nun alles wie aus der Verpackung, nur eben mit der ECC82 in V1. Ein echter Geheimtipp!

Stefan (5/5)

Ich kann die Erfahrungen der anderen Käufer voll bestätigen. Ich war wirklich sehr überrascht wie gut diese Röhre ist. Sie ersetzt eine RCA NOS Röhre aus den USA. Das soll schon was heißen.
Wenn die anderen Röhren auch in dieser Qualität sind dann muss ich wohl nochmal zuschlagen.

Ralf Busch (5/5)

Diese Röhre ist ein Preis/Leistungs-champ... In meinen Kopfhörerverstärkern hat sie deutlich teurere NOS- Röhren ausgeboxt... Sie macht für mein ganz subjektives Empfinden in meinem KHV eine besseren Job als ihre 25-Teuro-Schwester, die ebenfalls Gnade vor TAD fand... Jede Röhre bekommt von mir 10 Stunden Programm... Diese hat schon nach 2 Stunden (erstes Reinhören) Spass gemacht. Wer einen China-Böller (die müssen nicht schlecht sein!) austauschen möchte, die hier in der aktuellen Charge (das gehört bei Röhren ja dazu) ist eine ansolute Empfehlung!

Andre Aust (5/5)

Ok, die 1te Röhre war nicht in Ordnung und wurde auf Garantie sofort ausgetauscht. Heute dann eine neue TAD 12AU7 erhalten und sofort in meinem Kopfhörer-Verstärker eingebaut und ausgiebig getestet. Diese Röhre wertet meinen China Tube-Amp (Bravo V3) um Klassen auf ! Selbst eine gebrauchte Valvo ECC82 kommt an diese Röhre nicht heran. Kurzum : ich bin begeistert ! Ich kann die Röhre wärmstens weiter empfehlen ;-)

Stefan Käsling (5/5)

Hallo, habe die Röhre in einem Taiwan-Kracher ;-) LA-Audio 50 als Vorstufenröhre als ersatz der ECC82 ausgetauscht, kann ich jeden nur empfehlen! Die Auflösung hat mächtig zugelegt, der Bass geht sehr tief ohne schwammig zu werden, es war so als ob jemand einen Vorhang aufziehen würde!
Vielen Dank an TAD für den zügigen Versand!

Ihre Bewertung

Ihr Name:

Bitte keinen HTML-Code verwenden!

Bewertung:schlecht gut