Psvane 12AX7-T-MII/2 (=ECC83) werksgematchtes Paar

PS2_12AX7_T_MII_2
€ 85,90
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
am Lageram_Lager
Artikelnummer: PS2-12AX7-T-MII/2
Menge: 

Psvane 12AX7-T-MII/2 (=ECC83) werksgematchtes Paar

Die 12AX7-T-MII/2 Psvane MARK II Reference T-series wird als werksgematchtes Paar geliefert.
Die deutlich verbesserte Audio-Qualität gegenüber regulären 12AX7 Röhre und die
vergoldeten Kontakte garantieren langfristige Korrosionsfreiheit und ideale Kontakteigenschaften.

Ausgewählte Fertigungsbauteile höchster Güte verarbeitet durch die erfahrensten Fertigungsmitarbeiter inkl.
repräsentative Paar-Packung mit individuellen Prüfprotokollen zu jeder einzelnen Röhre.
Empfohlene Einbrennzeit (einmalig bei erster Inbetriebnahme): 50-80 Stunden.

RohS konform
Angezeigt werden Datensätze 1 bis 5 (von insgesamt 10)
1 2

Frank Reschke (4/5)

Verwendet im Audiobereich mit einem Octave V40 / V110 und Ariand T66-P.

Um diese Röhren wird ja schon ein großer Hype betrieben. Ich habe 2 Paare von dieser Röhre und fange mal mit ein paar Fakten an.

Die Kontaktpins sind mir in dieser Preisklasse weiterhin ein Rätsel und sind von der Qualität von den aktuell produzierten Röhren eindeutig die schlechtesten. Bei einem Paar ist die Vergoldung nach nicht einmal 10 Steckzyklen eigentlich nicht mehr vorhanden.
Die schönen Messprotokolle sollen perfekt selektierte Röhren vorgaukeln. Also bei meinen 4 Röhren kann ich den angegeben Wert weder in seiner Größe und vor allem nicht in der angegebenen Symmetrie nachmessen. Auch bei der Steilheit und Verstärkung ist weder die Paargleichheit noch die Einzel Symmetrie rühmlich. Die Messprotokolle sind für mich ein Witz.
Auffällig ist das die Verstärkung näher an einer 5751 Röhre ist als an einer Typischen ECC83.

Klanglich wird oft gesagt sie ist besser als manche berühmte NOS Röhre, das kann man so natürlich nicht sagen, in diesen Klassen redet man wohl ehr von den charakterlichen Unterschieden.

Ich versuche mal eine kurze Beschreibung. Viele Röhren kann man recht schnell in ihrer Tonalität einstufen weil sie eine auffällige Betonung in eine gewisse Richtung haben. Die Psvane lässt sich hier nicht so leicht in eine Schublade einordnen und verhält sich hier recht unauffällig was ich sehr gut finde. Müsste ich sie in diesem Punkt zuordnen würde ich sie in die tendenziell ehr warme Richtung schieben.

Sehr schön finde ich ihr Dynamikverhalten sie ist hier sehr angenehm und leichtfüßig unterwegs ohne dabei langweilig oder anstrengend zu sein. Um bei den berühmten NOS Röhren zu bleiben, wer hier auf Telefunken, Philips oder Ei in diesem Punkt steht wird vielleicht nicht so ganz glücklich mit der Psvane werden.

Auflösung, Präzision und Räumlichkeit sind ohne Frage sehr gut aber auch nicht besser als bei den berühmten NOS Röhren. Erwähnenswert ist hier vielleicht die Räumlichkeit der Psvane, sie hat eine eigene Art (nicht so leicht zu beschreiben) die sicher recht interessant ist aber bewerten möchte ich sie nicht.

Was die Sound Richtung in Punkto Geschmeidigkeit und weicher Betonung anbelangt so klingt die Psvane hier auch ehr unauffällig und ist nicht mit einer Mullard (Typ I61 – 63) zu vergleichen die in dieser Disziplin sicherlich weiterhin Maßstäbe setzt. Schärfe oder Härte kennt die Psvane nicht und sie ist auch weit entfernt von der trockenen und nüchternen Sound Richtung einiger Russischer Typen. Ihr feiner und klarer Sound findet sicherlich eine breite Zustimmung.
Nimmt man die Tonalität und Dynamik mal etwas außer Acht so würde sich beim Soundcharakter eine RFT ECC83 an dieser Stelle auch relativ gut als Vergleich eignen, die beiden haben zu mindestens eine gewisse Ähnlichkeit.

Beim Vergleich mit aktuell produzierten Röhren mache ich es kurz, für mich ist die Psvane hier die beste Röhre. Wer sehr viel Wert auf einen weichen Sound legt kann bei JJ natürlich auch noch glücklich werden und über alles gesehen kann man noch die Gold Lion oder TAD 7025S als brauchbare Konkurrenten mit in die Wahl nehmen aber für mich ist die Sache schon entschieden.

Klanglich bin ich begeistert von der Psvane und finde sie ebenbürtig und teils auch besser als manche NOS Röhre. Aber Messtechnisch finde ich sie recht fraglich, auch lassen die Messwerte in meinem Fall nicht gerade auf ein langes Röhrenleben schließen.

Zum besseren Verständnis meiner Bewertung würde ich jetzt die Röhren aufzählen die mir zum Vergleich zur Verfügung stehen aber das sind 28 verschiedene ECC83 Röhren von den 50er Jahren bis Heute, die ich nicht einzeln aufzählen möchte.

Marc Junge (5/5)

Das suchen hat endlich ein Ende, betreibe Ecc 83 sowie Ecc 82 von diesem Hersteller an meinem Unision Research Sinfonia ! Habe natürlich einige NOS Röhren ausprobiert, nach der Einspielzeit zum Vergleich wieder auf NOS umgestellt! In der Erinnerung meint man oft, vieleicht klang es vorher noch besser, in diesem Fall weit gefehlt! Zudem habe ich noch bei keiner Röhre nach der Einspielzeit, so große klangliche Steigerungen erfahren!! Danke auch noch einmal an Tubedoctor für die kompetente Beratung .

KlausP (5/5)

ich betreibe die Röhren zusammen mit den Psvane EL84 in einer P1SE SIG und kann nach nur einer Stunde sagen, dass das später die bevorzugten NOS werden.
Sie stehen zur zeit im Vergleich zu ECC88 von EI und EL 84 von Tesla.
Ich vermisse nichts.Und wenn das nach 80 Stunden noch besser wird.....
)
:)
:-)

Willy Settele (5/5)

die Röhren spielen seit Kurzem in meiner jadis defy7. Bei keiner der zahlreichen Vorgänger ging der Klang so rasch vom Ohr ins Herz.
Einfach nur schön!
Danke für die Beratung.

Stefan Parys (5/5)

Die Einspielzeit ist um, und eine Bewertung liegt nun an.
Nach guter Beratung kommen die Röhren in meiner New Audio Frontiers 845 SE Endstufe zum Einsatz. Sie klingen sehr offen und harmonisch, Preis Leistung sehr gut. Danke auch an das TAD Team für die tollen 5687 von Westinghouse. Beide Paare nur zu empfehlen!
Angezeigt werden Datensätze 1 bis 5 (von insgesamt 10)
1 2

Ihre Bewertung

Ihr Name:

Bitte keinen HTML-Code verwenden!

Bewertung:

schlecht gut

Bestätigungs-Code:
aktualisieren

Bitte geben Sie den Bestätigungs-Code hier ein:

weitere interessante Artikel und Alternativen:

TAD Vorstufenröhren SELECTED

RT001
Die perfekte Vorstufen-Röhre! Ein Allroundtalent mit breitem Frequenzbereich und selektiert nach symmetrischen Systemen. Die Röhre produziert einen druckvollen, dichten Sound mit gutem Gain, tighten Bässen und seidigen, detaillierten ...
RT008
Die perfekte V2-Vorstufenröhre!! Großartige Dynamik - Low Noise - warmer Ton! Die TAD ECC83 WA Selected zeichnet sich durch einen vollen warmen Ton und sehr gute Dynamik aus. Natürliche Obertöne und dichte, füllige Klangstruktur, bei ...

Vorstufenröhren: Doppeltrioden

S6N4
6N4 = ECC83 / 12AX7A NOS (square type getter) Die alte 6N4 wurde bis 1996 in Peking gefertigt und von fast allen bekannten Gitarrenverstärkerherstellern eingesetzt. Typisch sind vorallem der sehr klare Klang mit einer hervorragenden ...
S12AX7WA_USA
12AX7WA - JAN Philips/Sylvania, USA / NOS Hinweis: nur wenige Stücke verfügbar !
S5751_SYL
NOS Sylvania 5751 / made in USA ECC83 ähnliche Röhre mit etwas niedrigerem Gain (u=70), Insider-Tipp für exzellente Fender clean Sounds. Etwas cleaner und etwas milder und wärmer gegenüber "normalen" ECC83/12AX7. Im Vergleich ...
Hier können Sie der anonymisierten Datenerfassung ganz widersprechen.